Tropenleuchten im Zoo Leipzig

Titelbild Blog Tropenleuchten im Zoo Leipzig Gondwanaland - immerwiederleipzig

Magisch: das Tropenleuchten im Zoo Leipzig

Vom 8. bis 24. Februar 2018 gibt es im Gondwanaland und im Asien-Bereich des Zoo Leipzig etwas besonders spektakuläres: Das "Tropenleuchten".

Da wir sowieso eine Jahreskarte für den Zoo haben, konnten wir uns die Premiere nicht entgehen lassen und lassen Euch nun daran teilhaben.

 

Schau Dir die Bilder an und Du wirst sehen: das muss man vor Ort selbst erleben!



Mit der Straßenbahn in den Sommer.

Wir können kaum glauben, dass die Temperaturen draußen "nur" um den Gefrierpunkt sind. Es fühlt sich viel kälter an. In wenigen Minuten sind es für uns jedoch etwa 30 Grad mehr - wir freuen uns drauf!

 

Der Zoo ist wie so vieles in Leipzig: sehr zentral und bequem mit der Straßenbahn und sogar zu Fuß in wenigen Minuten von Hauptbahnhof und Innenstadt zu erreichen. Alternativ stehen auch viele Parkplätze im Parkhaus direkt gegenüber zur Verfügung.

 

Unser Tipp: Zieht Euch so an, dass ihr im Gondwanaland genug ausziehen könnt. Denn die Temperatur in Europas größter Tropenhalle ist ganzjährig bei rund 26°C. Für die Wintersachen stehen im Eingangsbereich der Erlebniswelt zahlreiche Schließfächer bereit.


Da vergehen die Tage wie Stunden.

Das Gondwanaland ist neben den übrigen Anlagen im Zoo ohnehin immer einen Besuch wert. Zum Tropenleuchten aber ist die Stimmung in der Tropenhalle ganz besonders. Die gesamte Halle wird mit unterschiedlichen Lichtstimmungen punktuell beleuchtet, wie es sonst nicht zu sehen ist. Dabei wird wiederholend ein Tagesablauf simuliert: Ein Sternenhimmel zur Nachtstimmung, langsam erhellende bedeckte Farben zum Sonnenaufgang und schön erleuchtete Flora zum Tageshöhepunkt bevor es mit Blautönen wieder zur Nacht übergeht und der Zyklus erneut startet. Ein "Tag" hat eine Dauer von geschätzt 15-20 Minuten und man kann das Lichtspiel nicht oft genug sehen.


Auf dem Boden, über Wasser und aus luftiger Höhe.

Von unseren zahlreichen Reisen kennen wir viele andere Zoos in der Welt. Und immer wieder sind wir fasziniert vom Zoo Leipzig mit seinem Gondwanaland und den Möglichkeiten der Erkundung in der Tropenwelt. Neben verschlungenen Wegen auf dem Boden bietet sich auch die Möglichkeit der Beobachtung aus luftiger Höhe vom Baumwipfelpfad. Was wir für uns jedoch auch immer wieder mit dazu gehört ist eine Fahrt mit dem Boot über den Fluss Gamanil. Hier gewinnt man Einblicke in die unterschiedlichen Themenwelten, die man anders nicht erhält. Den Beginn macht übrigens eine sehr sehenswerte Multimedia-Show zur Geschichte der Erd-Entstehung - auf dem Wasser!

Bootfahrt Gamanil Gondwanaland im Zoo Leipzig


Drinnen und draußen.

Die besten Effekte beim Tropenleuchten sieht man ganz klar im Gondwanaland. Dennoch lohnt sich auch der Weg nach draußen, denn auch der Asien-Bereich ist Bestandteil der Veranstaltungsreihe und stimmungsvoll in Szene gesetzt. Im Elefantenhaus konnten wir zudem die Dickhäuter beim Abendessen beobachten und auch die Schneeleoparden waren noch nicht müde.



Nicht nur Flora, sondern auch Fauna.

Für uns war klar, dass beim Tropenleuchten die Pflanzenwelt im Vordergrund steht - farblich schön in Szene gesetzt.

 

Dennoch war bei weitem nicht für alle Tiere Nachtruhe und viele von ihnen konnten bestaunt werden.

Am Tapir-Reich waren wir besonders leise - denn dort wollten wir niemanden wecken. In der Dunkelheit war  deutlich zu sehen, dass es sich dort ein Vierbeiner bequem gemacht hat.



verlängerte Öffnungszeiten und abends anderer Eingang

In der kalten Jahreszeit schließen die Tore des Zoos eigentlich schon früher. Da das Tropenleuchten aber erst mit beginnender Dunkelheit gegen 17 Uhr so richtig sehenswert wird, werden extra die Öffnungszeiten verlängert.

 

Sonntag bis Mittwoch sind das Gondwanaland und der Asien-Bereich des Zoos bis 19 Uhr geöffnet. Donnerstag, Freitag und Samstag ist sogar jeweils bis 22 Uhr geöffnet. Einlassschluss ist jeweils eine halbe Stunde vorher.

 

Bitte beachtet, dass der Zugang ab etwa 17 Uhr nicht mehr über den Haupteingang des Zoos erfolgt, sondern direkt am Gondwanaland. Das Tropenleuchten kann noch bis 24. Februar 2018 bestaunt werden.

 

Nach 16 Uhr kommt man übrigens auch mit der günstigen Abendkarte zum Tropenleuchten.

 

Mit der Zoo-Jahreskarte hat man ebenso ohne weiteren Aufpreis Zugang - und es gibt einen Nachlass von 10% auf (fast) alles im Shop und das leckere Essen. Mit der Jahreskarte werden wir uns das Tropenleuchten in den kommenden Tagen sicher noch einmal anschauen - und auch die anderen Highlights, die der Zoo ganzjährig bietet.


Stefan und Mario von immerwiederleipzig.