Museumsfeldbahn Leipzig Lindenau - Kiesbahn

Museumsfeldbahn Leipzig-Lindenau e.V.

Um den heute sehr beliebten Karl-Heine-Kanal zu bauen, war ab 1856 eine Feldbahn im Einsatz, mit welcher der Abraum wegtransportiert werden konnte - lange Zeit sogar noch mit Pferde-Antrieb. Mit dem Erreichen der Kiesschichten hat diese Bahn eine neue Aufgabe erhalten: mit ihr wurde Kies transportiert. Insbesondere für den Wiederaufbau der Stadt nach dem 2. Weltkrieg war davon auch eine ganze Menge nötig.

Um nach der Wende den Verfall aufzuhalten, wurde die Bahn von einem Verein gerettet und wieder aufgebaut.



Echte Industriegeschichte live erleben!

Auf einer Streckenlänge von über 2 Kilometern sind heute wieder Lokomotiven der Baujahre 1928 bis 1980 und Wagen von 1880 bis 1980 im Einsatz - inklusive Möglichkeit der Mitfahrt. Auch ein betriebsfähiger Eimerkettenbagger und vieles mehr kann bestaunt werden - und ergänzend gibt es eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Bahn.


Unsere Fahrtage.

Für den Verein "Museumsfeldbahn Leipzig Lindenau e.V." arbeiten alle Mitglieder ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Sie werden von fördernden Mitgliedern unterstützt. Der Verein widmet sich jedoch nicht nur dem reinen Erhalt und Wiederaufbau der ehemaligen Kiesbahn, sondern bietet auch die Möglichkeit von Besichtigungen und Mitfahrten. Dafür gibt es jedes Jahr ca. 10 Fahrtage für die Öffentlichkeit. Die genauen Termine entnehmt ihr bitte unserem Fahrplan.


Die Museumsfeldbahn auf Facebook:

Auch für individuelle Sonderfahrten!

Egal ob Geburtstag, Schulanfang oder Firmenfeier: ein Besuch der Museumsfeldbahn und eine Mitfahrt sind ein besonderes Highlight. Gern auch mit Kaffee und Kuchen - zum Beispiel während der Fahrt. Sende uns dazu einfach eine E-Mail an sonderfahrt@museumsfeldbahn.de.



Copyright der Hintergrundbilder: Museumsfeldbahn Leipzig Lindenau e.V.

Copyright der Slider-Bilder: Mario Jung von immerwiederleipzig.de